Was hilft gegen Fußpilz ?

was hilft gegen Fußpilz

Fußpilz Ursachen:

Der Fußpilz gehört genau wie der Haut- oder Nagelpilz zu den Fadenpilzen.

Fußpilze sind Dermatophyten, die sich vor allem von Keratin ernähren, der Hornsubstanz, die in Nägeln, Haaren  und Hautschuppen enthalten ist.

Fadenpilz-Erkrankungen sind eine Infektionskrankheit und werden meistens von Mensch zu Mensch übertragen. Eine Übertragung von Tier zu Mensch ist selten. Entweder erfolgt die Ansteckung über den Körperkontakt oder aber durch kontaminierte Gegenstände, wie z.B. Strümpfe, Schuhe, Fußböden in Schwimmbädern.

Die größte Ansteckungsgefahr lauert in Sauna, Schwimmbädern und Sporthallen, wo viele Menschen mit nackten Füßen laufen und die Luft feuchtwarm ist. Ein Paradies für Pilze!

Fußpilz Symptome
Die Ansteckung von Fußpilz ist in Schwimmbädern sehr groß

Fußpilz Symptome:

Es gibt drei verschiedene Stellen am Fuß, wo sich ein Pilz einnisten und ausbreiten kann:

  • in den Zwischenräumen der Zehen
  • auf der Fußsohle
  • im Fußgewölbe

Die ersten Fußpilz Symptome sind:

  • ein Jucken oder Brennen zwischen den Zehen
  • die Haut fängt an zu nässen
  • die Haut ist gerötet
  • sie bildet Schuppen
  • es können kleine Einrisse (Fissuren) entstehen
  • Bläschenbildung
Fußpilz Symptome
verschiedene Fußpilz Symptome

Wenn du im Anfangstadium noch nichts gegen den Pilz unternommen hast, kann das Jucken so stark werden, dass du Schmerzen bekommst. Häufige Begleiterscheinungen sind Entzündungen der Haut.

Was kann ich tun bei Fußpilz?

Es gibt einige Maßnahmen gegen Fußpilz, die vorbeugend getan werden können.

  • wasche deine Füße täglich,
  • trockne sie gründlich ab und
  • wechsele deine Strümpfe täglich
  • du kannst deine Schuhe mit einem Spray von innen desinfizieren
  • laufe häufig barfuß zu Hause oder im Urlaub am Strand
  • meide stundenlanges Tragen von Turnschuhen, die nicht aus Leder sind.

Lederschuhe sind hautfreundlich und lassen Luft an deine Füße. Vor allem, wenn du Schweißfüße hast, solltest du Schuhe aus Leder tragen. Benutze unterschiedliche Schuhe in der Woche. Laufe nicht eine ganze Saison mit nur einem Paar Turnschuhen herum. Strümpfe aus Baumwolle oder Wolle sind besser als Strümpfe aus Synthetik.

Fußpilz behandeln:

Wenn du deinen Fußpilz nicht behandelst, kann die Pilzerkrankung chronisch werden. Du solltest also auf jeden Fall etwas dagegen unternehmen. Nur so kannst auch sicher sein, dass du nicht andere ansteckst.

Mittel gegen Fußpilz:

Folgendes Mittel gegen Fußpilz ist rezeptfrei zu bekommen und ein Garant dafür, dass der Fußpilz effektiv bekämpft wird. Ein Spray hat gegenüber einer Fußcreme den Vorteil, dass du alle Stellen erreichen kannst, die vom Pilz befallen sind.

Nr. 1
Fungizid-ratiopharm Pumpspray, 40 ml Spray
Fungizid-ratiopharm Pumpspray, 40 ml Spray*
von ratiopharm
  • Wirkstoff: Clotrimazol
  • bei Pilzinfektionen der Haut
  • Dosierung: Spray 2-3-mal täglich dünn auf betroffene Stellen aufsprühen. Zur kompletten Ausheilung nach Abklingen der Krankheitszeichen, abhängig von Ausmaß und Lokalisation, 2-4 Wochen weiterbehandeln.
  • klassisches Arzneimittel aus der Apotheke (PZN-3417781) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker
  • Hersteller
Preis: € 3,99 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Den Spray kannst du 2-3 mal täglich verwenden. Nach 2-4 Wochen je nach Ausmaß der Pilzinfektion ist der Fußpilz ausgeheilt. Um sicher zu gehen, dass du den Fußpilz vollständig ausheilen kannst, empfehle ich dir noch zusätzlich ein Fuß- und Deospray für die Schuhe.

Welcher Arzt ist der richtige bei Fußpilz?

Ist die Pilzerkrankung weit fortgeschritten, sodass du einen Arzt aufsuchen musst, ist der Hautarzt (Dermatologe) der richtige Arzt. Er kann von den Hautschuppen eine Probe entnehmen und untersuchen lassen. Danach kann er dir ein geeignetes Medikament verschreiben.

Falls du dich noch ausführlicher mit dem Thema Pilzerkrankung auseinander setzen möchtest, möchte ich dir das e-book „Schluss mit Pilzinfekten“ von Linda Allen empfehlen. Pilzerkrankungen können immer wieder kommen, wenn sie nicht richtig behandelt werden. Und sie können sich im gesamten Organismus ausbreiten,  wie z.B. im Darm. Wie du deinen Körper richtig entschlackst und von Pilzen befreien kannst, wird dir sehr ausführlich mit genauen Anleitungen erklärt.

 

mit einem Klick zum Bestseller „Schluss mit Pilzinfekten“ von Linda Allen

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Schreibe einen Kommentar